Nedac Sorbo-Group steigt mit Hilfe von anchor bei Albert Horn GmbH & Co.KG ein

26.07.2017

Hattersheim. Die Nedac Sorbo Fashion GmbH hat im Juli 2017 den Geschäftsbetrieb der insolventen Albert Horn GmbH & Co. KG übernommen. Im Rahmen der übertragenden Sanierung konnten dabei rund 390 Arbeitsplätze erhalten werden. 

HORN ist ein traditionsreicher Anbieter von Grußkarten. Seit der Gründung 1948 hat sich die Gesellschaft zu einem der Marktführer und einer anerkannten Qualitätsmarke für das  Produkt „Grußkarte“ entwickelt. Das Produktportfolio wird von einem umfangreichen Sortiment an Geschenkpapieren, Geschenkbändern und Geschenkverpackungen (Taschen und Tüten) ergänzt. Zu den Kunden von HORN zählen der Lebensmitteleinzelhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Großhändler in der DACH-Region. 

HORN hatte im Februar einen Antrag auf Eröffnung eines Schutzschirmverfahrens in Eigenverwaltung gestellt, dem das Amtsgericht Wiesbaden zustimmte. Das Insolvenzverfahren wurde am 01.06.2017 eröffnet. 

Die NEDAC-Sorbo-Group ist ein Distributions- und Handelsunternehmen aus dem niederländischen Duiven mit weiteren Niederlassungen in Großbritannien und Belgien. Als Spezialist in der Beschaffung, Entwicklung sowie Lieferung von Artikeln aus dem Nonfood-Bereich gehört NEDAC in den Niederlanden auch zu den führenden Unternehmen der Grußkarten-Branche. Wouter Meijerink, CEO von NEDAC: „Die starke Marke HORN stellt eine ideale synergetische Ergänzung zu unserer aktuellen Gruppenstruktur dar und stärkt den Auftritt von NEDAC im deutschen Lebensmitteleinzelhandel.“

NEDAC wurde bei der Akquisition durch ein Team von anchor Rechtsanwälte unter der Leitung der Partner Lars Hinkel und Dr. Christof Schiller umfassend beraten. 

Beratung NEDAC: anchor Rechtsanwälte

Lars Hinkel (Partner, Düsseldorf, Insolvenzrecht, Insolvenzarbeitsrecht)
Dr. Christof Schiller (Partner, Mannheim, M&A, Gesellschaftsrecht)
Larissa Bechthold (Associate, Düsseldorf, Arbeitsrecht)

Pressemitteilung

26.07.2017