Paymill GmbH an Schweizer Payment-Service-Provider Klik & Pay verkauft

05.07.2016

Der Schweizer Payment Service Provider Klik & Pay hat am 01.07.2016 den Geschäftsbetrieb der Paymill GmbH übernommen. Bei der Paymill GmbH handelt es sich um ein Start-up-Unternehmen aus der FinTech Branche. Die Paymill GmbH wurde 2012 von Rocket Internet gegründet und in mehreren Runden unter anderem von Holtzbrinck Ventures finanziert.

Paymill hat mit Klik & Pay einen strategischen Investor für sich gewonnen und kann nun die in der Eigenverwaltung angestoßene Sanierung gemeinsam mit dem Partner abschließen. Am Ende eines mit Anordnung der Eigenverwaltung eingeleiteten Investorenprozesses setzte sich Klik & Pay gegenüber mehreren Wettbewerbern durch.

Der Hauptstandort der Paymill GmbH in München bleibt bestehen. Die Mehrzahl der Arbeitsverhältnisse wird erhalten. Die Übertragung des Geschäftsbetriebs erfolgte nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung durch Beschluss des Amtsgerichts München  ‑ Insolvenzgericht ‑  vom 01.07.2016.

Am 26.04.2016 hatte das Amtsgericht München  ‑ Insolvenzgericht ‑  dem Antrag der Geschäftsführung auf Eigenverwaltung entsprochen und RA Dr. Christian Gerloff, Gerloff Liebler Rechtsanwälte München, zum vorläufigen Sachwalter bestellt. Um die notwendige Sanierungsexpertise der Geschäftsführung sicherzustellen, wurde Herr RA Vincenz von Braun, anchor Rechtsanwälte München, zum weiteren Geschäftsführer berufen. Sachwaltung und Geschäftsführung verständigten sich unmittelbar nach Anordnung des vorläufigen Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung auf die Fortführung des Geschäftsbetriebs und leiteten gemeinsam mit dem M&A Team von Herrn Timo Klees, KPMG Frankfurt, einen Investorenprozess ein.

In den darauffolgenden beiden Monaten gelang es, den Geschäftsbetrieb der Paymill GmbH zu stabilisieren, bemerkenswert dabei ist, dass die Paymill GmbH im Mai 2016 eines der besten Geschäftsergebnisse der Firmengeschichte erzielen konnte.

Daniel P. Georges Gründer von Klik & Pay: „Mit Paymill haben wir ein innovatives Unternehmen an unserer Seite, das uns in der Erschließung neuer Märkte und Zielregionen helfen wird. Paymill bringt bereits viel Erfahrung mit und hat uns durch das hohe Engagement und die Leidenschaft für den Payment-Bereich überzeugt“.

Vincenz von Braun, Partner anchor Rechtsanwälte, München: „Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, trotz des ambitionierten Zeitplans Klik & Pay als Partner für Paymill zu gewinnen. Beide Unternehmen passen sehr gut zusammen und können voneinander profitieren. Schlüssel zum Erfolg des Vorhabens war das Engagement und die Motivation aller Mitarbeiter und Beteiligter sowie die hervorragende Zusammenarbeit mit der Sachwaltung.“

„Das Verfahren ist ein Beispiel für eine gute und zielführende Eigenverwaltung. Gemeinsam mit anchor Rechtsanwälten und den Führungskräften des Unternehmens konnten wir belegen, welche Chancen die Eigenverwaltung für die Sanierung von Unternehmen bieten kann“, bestätigt Sachwalter Dr. Christian Gerloff, Partner Gerloff & Liebler Rechtsanwälte, München.

Über Paymill:

Die im Mai 2012 gegründet Paymill GmbH ist als Fintech-Unternehmen und Online-Zahlungsdienstleister mit den Bezahlmethoden Kreditkarte, SEPA und PayPal tätig. Die von Paymill entwickelte Schnittstelle erlaubt es Online-Händlern und Dienstleistern, Zahlungen über die genannten Bezahlmethoden auf Webseiten sowie mobilen Anwendungen entgegen zu nehmen. Die technische Lösung der Paymill GmbH wird von Online Händlern aus ganz Europa genutzt und erfüllt höchste technische Sicherheitsstandards.

Über Klik & Pay:

Klik & Pay ist eine Marke der CYBERservices S.A. CYBERservices S.A. wurde 2000 in der Schweiz gegründet und bietet Online-Händlern auf der ganzen Welt eine sichere und einfache Methode zur Abwicklung von Online und Mobile Payments und bietet dabei alle relevanten Zahlmethoden an. Die Schweizer Firma arbeitet als E-Money Institution und unterhält zudem in Luxemburg eine Tochterfirma, die mit Lizenz der CSSF europaweit als PSP agiert.

Über anchor Rechtsanwälte Partnergesellschaft mbB:

Die auf Insolvenzrecht und Unternehmenssanierungen spezialisierte Kanzlei anchor Rechtsanwälte ist mit mehr als 100 Mitarbeitern an den neun Standorten Augsburg, Braunschweig, Hannover, Hildesheim, Mannheim, München, Peißenberg, Stuttgart und Ulm tätig. Rechtsanwalt Vincenz von Braun ist Partner der Sozietät und hat in der Vergangenheit zahlreiche größere Betriebe in der Insolvenz begleitet und saniert.

Über Gerloff & Liebler Rechtsanwälte:

Rechtsanwalt Dr. Christian Gerloff ist Partner der Kanzlei Gerloff Liebler Rechtsanwälte, München, die sich fast ausschließlich mit Reststrukturierung, Sanierung und Insolvenzsituationen befassen und gehört zu einer der führenden Insolvenzverwalter im Süddeutschen Raum. Besondere Erfahrungen weißt die Kanzlei in Konzerninsolvenzen, Anleiherestrukturierungen und grenzüberschreitenden Insolvenzfällen auf und ist mit 45 Mitarbeitern tätig.

05.07.2016