Verkaufsverfahren abgeschlossen – Sparkasse Ulm übernimmt Bauprojekt „P3“ in Neu-Ulm.

05.12.2018

Ulm. In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der Steinle Wohnbau GmbH herrscht nun Klarheit: Das Projekt „P3“ in Neu-Ulm wird von der Sparkasse Ulm im Zuge eines Rettungserwerbs übernommen.

Der Verkaufsprozess wurde von Insolvenzverwalter Martin Hörmann abgeschlossen. Keines der vorliegenden Angebote war attraktiv genug, um eine wirtschaftlich sinnvolle Lösung zu erzielen. Dies hat nun zur Folge, dass die bestehenden Kaufverträge rückabgewickelt werden müssen. 

„Das ist eine bittere Nachricht für die Käufer der Wohneinheiten“, so Insolvenzverwalter Hörmann. „Die Käufer müssen allerdings nicht den Ausfall ihrer Kaufpreiszahlungen befürchten, da diese über entsprechende Bankgarantien abgesichert sind.“

Für die Sparkasse Ulm als Gläubigerin ist dieses Ergebnis ebenfalls bedauerlich, sie wird das Objekt in ihren Bestand übernehmen, um den durch die Insolvenz entstandenen Schaden zu begrenzen. 

 „In letzter Zeit wurde ich vermehrt von Beteiligten angesprochen, dass eine langfristige ,Bauruine‘ an einer solch exponierten Stelle für die Innenstadt Neu-Ulms einen unhaltbaren Zustand darstellt. Mit der Übernahme durch die Sparkasse Ulm ist jedenfalls gewährleistet, dass dies nicht der Fall sein wird“, ist Insolvenzverwalter Martin Hörmann überzeugt.

Pressemitteilung

05.12.2018