Sternenbäck-Gruppe saniert sich in Eigenverwaltung

Alexander Reus

Gut zu Wissen, Start-Ups

01.07.2024

  • Rechtsanwalt Prof. Dr. Martin Hörmann zum vorläufigen Sachwalter bestellt
  • RSM Ebner Stolz begleitet die Restrukturierung des Unternehmens mit einem Expertenteam

Hechingen, 01. Juli 2024. Die Sternenbäck-Gruppe aus Hechingen hat einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Das Amtsgericht Hechingen ordnete daraufhin am 23.05.2024 das vorläufige Verfahren an.

Ein Restrukturierungsteam von RSM Ebner Stolz bestehend aus Jan Hendrik Groß und Lutz Maschlanka unterstützt die Bäckereigruppe im Verfahren. Das Gericht bestellte Rechtsanwalt Prof. Dr. Martin Hörmann von der Anchor Rechtsanwaltsgesellschaft mbH zum vorläufigen Sachwalter, der das Verfahren im Interesse der Gläubiger begleitet. Das Ziel ist der Fortbestand des Unternehmens sowie die Sicherung der Arbeitsplätze. Der Geschäftsbetrieb wird im Rahmen der Eigenverwaltung vollumfänglich fortgeführt.

Die Sternenbäck-Gruppe ist ein deutsches Unternehmen in der Bäckereibranche mit einer langen Tradition, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht. Das Unternehmen betreibt aktuell 123 Filialen in 5 Bundesländern und drei Produktionsstandorte in Gera, Spremberg und Hechingen. Momentan beschäftigt die Sternenbäck-Gruppe rund 1000 Mitarbeiter.

Auslöser der Krise

Grund für die Antragstellung ist das veränderte Marktumfeld für Rohstoff- und Energiepreise, welche in jüngster Zeit die Wettbewerbsfähigkeit der Sternenbäck-Gruppe beeinträchtigt haben. Zudem ist die Bäckereibranche aktuell mit steigenden Personalkosten und einem sich wandelnden Kundenverhalten konfrontiert. Die Kostensteigerungen, die sich daraus ergeben, stellen Großbäckereien wie die Sternenbäck-Gruppe vor große Herausforderungen.

Sachwaltung: Prof. Dr. Martin Hörmann, Nadine Mayer

Eigenverwaltung und rechtliche Begleitung: Jan Hen­drik Groß, Lutz Masch­lanka, Vin­cent Tie­pold, Ca­ro­lin Göb-Jung­claus, Sabrina Giers­berg, Kai El­fe­ring, Guido Glörfeld

Über Anchor

Anchor ist ein Hybrid aus Anwaltskanzlei und Unternehmensberatung. Mit 14 Standorten und rund 150 Mitarbeitern in den Bereichen Insolvenz und Sanierung gehört die Kanzlei deutschlandweit zu den großen Restrukturierungseinheiten. Anchor hat zahlreiche größere Unternehmen in und außerhalb der Insolvenz begleitet und saniert. Die Rechtsanwälte von Anchor werden regelmäßig als Insolvenzverwalter, Sachwalter oder als Sanierungsgeschäftsführer in Insolvenz-, Eigenverwaltungs- und Schutzschirmverfahren vorgeschlagen und bestellt. Anchor Management ist für seine betriebswirtschaftliche Restrukturierungsberatung, sein Interim Management und die Distressed M&A-Beratung bekannt. In Beratungsmandaten verbindet Anchor rechtliche Kompetenz mit betriebswirtschaftlichem Know-how.

Pressekontakte:

Eda Bas
Marketing- und PR- Managerin

Tel.:                 +49 (0) 711 284 266-14
E-Mail:            
eda.bas@anchor.eu
www.anchor.eu

Pressemitteilung.pdf

01.07.2024