Boes GmbH Präzisionsstanzteile startet Investorensuche 

27.02.2024

Bauschlott, 21.02.2024. Vor wenigen Tagen hat die Boes GmbH Präzisionsstanzteile ihre Suche nach Übernahmeinteressenten eingeleitet. Das mittelständische metallverarbeitende Unternehmen mit Sitz im baden-württembergischen Neulingen/Bauschlott (Enzkreis) hat über 35 Jahre Erfahrung in der Herstellung hochpräziser Stanz-, Biege- und Ziehteile sowie Stanzgitter. Es unterhält eine eigene Werkzeugkonstruktion und einen eigenen Werkzeugbau, in dem primär die zugehörigen Stanz- und Folgeverbundwerkzeuge hergestellt werden. Zu den Kunden zählen namhafte Unternehmen aus der Automobilbranche, Smart Metering, Rüstungsindustrie und Elektrotechnik. 

Vorausgegangen ist die Anordnung der vorläufigen Insolvenzverwaltung durch das Amtsgericht Pforzheim am 23.01.2024. Als vorläufiger Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Tobias Wahl aus der Kanzlei Anchor Rechtsanwälte bestellt. Zusammen mit der Geschäftsleitung der Boes GmbH Präzisionsstanzteile und seinem Team ist es dem vorläufigen Insolvenzverwalter gelungen, den Geschäftsbetrieb zu stabilisieren. Durch intensive Gespräche mit den Kunden und Lieferanten steht die Fortführung des Geschäftsbetriebs mit ca. 55 Mitarbeitern derzeit auf sicheren Beinen. „Wir danken unseren Kunden und Lieferanten, die uns in dieser schwierigen Phase weiter ihr Vertrauen schenken und mit uns weiterarbeiten“, so Geschäftsführer Volker Blum. Mit den aktuell vorliegenden Aufträgen ist die Produktion absehbar auf hohem Niveau ausgelastet. Das schafft auch eine grundsätzlich gute Ausgangslage für einen Investor. 

Der vorläufige Insolvenzverwalter wird unterstützt von Rechtsanwalt Gregorio Calocero (Counsel) aus der Kanzlei Anchor Rechtsanwälte, ferner von der allea consult GmbH. Den M&A-Prozess führt die benten capital GmbH & Co. KG durch. 

Über Anchor 

Anchor ist ein Hybrid aus Anwaltskanzlei und Unternehmensberatung. Mit 15 Standorten und rund 150 Mitarbeitern in den Bereichen Insolvenz und Sanierung gehört die Kanzlei deutschlandweit zu den großen Restrukturierungseinheiten. Anchor hat zahlreiche größere Unternehmen in und außerhalb der Insolvenz begleitet und saniert. Die Rechtsanwälte von Anchor werden regelmäßig als Insolvenzverwalter, Sachwalter oder als Sanierungsgeschäftsführer in Insolvenz -, Eigenverwaltungs- und Schutzschirmverfahren vorgeschlagen und bestellt. Anchor Management ist für seine betriebswirtschaftliche Restrukturierungsberatung, sein Interim Management und die Distressed M&A -Beratung bekannt. In Beratungsmandaten verbindet Anchor rechtliche Kompetenz mit betriebswirtschaftlichem Know-how. 

Über allea consult 

Die Experten von allea unterstützen seit vielen Jahren Unternehmen in insolvenznahen Situationen sowie in Regelinsolvenzen und Verfahren nach § 270 InsO in betriebswirtschaftlichen und operativen Themen, in Sanierungsfragen und in M&A-Projekten. In weit über 100 Fällen haben sie ihr fachliches Know-how unter Beweis gestellt – über eine Vielzahl von Branchen hinweg und in ganz Süddeutschland. Ihre Mandanten erwirtschaften in der Regel zwischen 15 Mio. und 200 Mio. Euro Jahresumsatz. Das Team um die Partner Bernd Grupp und Lars Steinhagen berät Boes betriebswirtschaftlich und in Sanierungsfragen. 

Über benten capital 

benten capital ist ein führendes, unabhängiges M&A-Beratungshaus für Unternehmen und Konzerne des gehobenen Mittelstandes. Mit zehn operativ tätigen Partnern und erfahrenen Teams an den Standorten Stuttgart, Wiesbaden, Berlin, Hamburg, Saarbrücken und München berät benten capital seine Mandanten bei internationalen Unternehmensverkäufen, -zukäufen und Fragen der Unternehmensfinanzierung. Neben strategisch motivierten oder nachfolgebedingten Transaktionen liegt ein weiterer Fokus auf der Begleitung von Unternehmenstransaktionen in Krisen -, Restrukturierungs- oder Insolvenzsituationen. Das weltweite Netzwerk von ausgesuchten, internationalen Kooperationspartnern, zu denen langjährige, persönliche Kontakte der Partner bestehen, gewährleistet die professionelle und effiziente Realisierung komplexer und globaler M&A -Transaktionen. 

Pressekontakt:

Eda Bas
Marketing- und PR- Managerin 

Tel.:        +49 (0)711 284 266-14
Fax:        +49 (0)711 284 266-0
E-Mail:   eda.bas@anchor.eu


Pressemitteilung.pdf

27.02.2024