Borbet Solingen in Schutzschirmverfahren

06.12.2021

Wuppertal, 06.12.21 Die Geschäftsführung der BORBET Solingen GmbH hat am 1. Dezember beim Amtsgericht Wuppertal erfolgreich ein Schutzschirmverfahren beantragt. Unterstützt wird die Geschäftsführung durch ein Team um den Restrukturierungsexperten Marc-Philippe Hornung, Partner der Kanzlei Schilling, Zutt & Anschütz. Zum vorläufigen Sachwalter wurde Silvio Höfer, Partner von Anchor Rechtsanwälte, bestellt.

Die BORBET Solingen GmbH (ehemals Kronprinz Aluguss GmbH) ist auf die Produktion von Leichtmetallrädern spezialisiert. Sie beschäftigt derzeit 644 Mitarbeiter. Das Unternehmen in Solingen schreibt hohe Verluste und ist im internationalen Vergleich u.a. aufgrund deutlich höherer Personalkosten als im Branchendurchschnitt nicht wettbewerbsfähig. Verschärft wurde die Lage durch die weltweite Corona-Pandemie, massiv steigende Energie- und Materialpreise sowie die globale Halbleiter-Krise.

Die Gesellschaft ist Teil der BORBET Gruppe, deren weitere Gesellschaften von dem eingeleiteten Schutzschirm-Verfahren nicht betroffen sind.

„Das Werk in Solingen kann nicht langfristig abhängig von Hilfen durch Schwesterwerke und den Eigentümer, die BORBET GmbH, sein“, sagt Marc-Philippe Hornung, der mit Anordnung des Schutzschirmverfahrens mit in die Geschäftsführung eintrat. In den vergangenen Jahren war die Gruppe immer wieder für Verluste eingetreten. Auch das laufende Schutzschirmverfahren wird die BORBET GmbH mit einem Darlehen unter-stützen. „Um den Erhalt möglichst vieler Arbeitsplätze zu ermöglichen, müssen wir aber Kosten reduzieren und das Produktportfolio auf Räder fokussieren, die rentabel sind“, so Hornung.

Anchor ist ein Hybrid aus Anwaltskanzlei und Unternehmensberatung. Mit 13 Standorten und rund 150 Mitarbeitern in den Bereichen Insolvenz und Sanierung gehört die Kanzlei deutschlandweit zu den großen Restrukturierungseinheiten. Anchor hat zahlreiche größere Unternehmen in und außerhalb der Insolvenz begleitet und saniert. Die Rechtsanwälte von Anchor werden regelmäßig als Insolvenzverwalter, Sachwalter oder als Sanierungsgeschäftsführer in Insolvenz-, Eigenverwaltungs- und Schutzschirmverfahren vorgeschlagen und bestellt. Anchor Management ist für seine betriebswirtschaftliche Restrukturierungsberatung und sein Interim Management bekannt. In Beratungsmandaten verbindet Anchor rechtliche Kompetenz mit betriebswirtschaftlichem Know-how.

Pressekontakt:

Julia Range
Rechtsanwältin, Leiterin Marketing und Kommunikation

Tel.:      +49 (0)211 136534-0
Fax:     +49 (0)211 136534-29
E-Mail:  julia.range@anchor.eu

www.anchor.eu

Pressemeldung PDF

06.12.2021