Helvoet Rubber & Plastic Technologies startet Investorensuche

16.01.2024

Gilching, 15.01.2024. Vor wenigen Tagen hat die Helvoet Rubber & Plastic Technologies GmbH & Co. KG ihre Suche nach Übernahmeinteressenten eingeleitet. Die Gesellschaft mit Sitz im oberbayerischen Gilching ist auf die Fertigung von technischen, funktions- und sicherheitsrelevanten Präzisionskomponenten aus Duroplast und Thermoplast spezialisiert. Zu den internationalen Kunden zählen Unternehmen aus den Branchen Elektro-/Mobilität (Automobil, Fahrräder), Schienenverkehr, Elektronik, Gebäudetechnologie und Medizintechnik.

Am 21.11.2023 erfolgte die Anordnung der vorläufigen Insolvenzverwaltung durch das Amtsgericht Weilheim i.OB. Die vorläufigen Insolvenzverwalter Dr. Robert Hänel und Michael Verken aus der Kanzlei Anchor Rechtsanwälte haben gemeinsam mit ihrem Team den Geschäftsbetrieb stabilisiert. Gründe für die Krise waren drohende Liquiditätsengpässe infolge von Auftragsrückgängen und gestiegene Kosten ab dem Kalenderjahr 2022 nach einem „Corona-Boom“ im vorausgegangenen Geschäftsjahr. Durch intensive Gespräche mit den Kunden und Lieferanten steht die Fortführung des Geschäftsbetriebs mit rund 40 Mitarbeitern derzeit auf sicheren Beinen. „Wir danken unseren Kunden und Lieferanten, die uns in dieser schwierigen Phase weiter ihr Vertrauen schenken und mit uns weiterarbeiten“, so Geschäftsführer Tobias Bode. Mit den aktuell vorliegenden Aufträgen, die insbesondere seit Verfahrensbeginn neu eingingen, ist die Produktion absehbar voll ausgelastet. Das schafft auch eine gute Ausgangslage für einen Investor.

Weitere Gesellschaften der international tätigen Helvoet-Gruppe sind nicht von der Insolvenz betroffen.

Die vorläufigen Insolvenzverwalter werden unterstützt von den Rechtsanwälten Gregorio Calocero (Counsel) und David Blum (Senior Associate) aus der Kanzlei Anchor Rechtsanwälte. Den M&A-Prozess führt die InsoConsult GmbH unter Leitung von Herrn Robert Bischof durch.

Über Anchor

Anchor ist ein Hybrid aus Anwaltskanzlei und Unternehmensberatung. Mit 15 Standorten und rund 150 Mitarbeitern in den Bereichen Insolvenz und Sanierung gehört die Kanzlei deutschlandweit zu den großen Restrukturierungseinheiten. Anchor hat zahlreiche größere Unternehmen in und außerhalb der Insolvenz begleitet und saniert. Die Rechtsanwälte von Anchor werden regelmäßig als Insolvenzverwalter, Sachwalter oder als Sanierungsgeschäftsführer in Insolvenz-, Eigenverwaltungs- und Schutzschirmverfahren vorgeschlagen und bestellt. Anchor Management ist für seine betriebswirtschaftliche Restrukturierungsberatung, sein Interim Management und die Distressed M&A-Beratung bekannt. In Beratungsmandaten verbindet Anchor rechtliche Kompetenz mit betriebswirtschaftlichem Know-how.

Pressekontakt:

Dr. Robert Hänel
Rechtsanwalt

Tel.:        +49 (0) 881 901090-0
Fax:        +49 (0) 881 901090-60
E-Mail:  weilheim@anchor.eu

Pressemitteilung.pdf

16.01.2024