Anchor und Lighthouse Legal begleiten die Qair-Gruppe bei der Übernahme des- Geschäftsbetriebs der Green City AG

03.06.2022

München, 03.06.2022. Gemeinsam mit Lighthouse Legal Partner Dr. Michael Burg hat ein Team um den Münchner Anchor-Partner Alexander Reus die französiche Qair Gruppe bei der Übernahme der Münchner Green City AG rechtlich beraten. Die Übernahme erfolgt als Kombination aus Asset und mehreren Share Deals. Qair hat zum 01.06.2022 den wesentlichen Teil der Belegschaft Green City-Gruppe übernommen. Durch den Erwerb der Green City AG gelingt Qair der Eintritt in den deutschen Markt.

Qair ist ein unabhängiger Energieproduzent aus ausschließlich erneuerbaren Quellen, der seit mehr als 30 Jahren in der Entwicklung, dem Bau und dem Betrieb von konzerneigenen Wind-, Solar-, Wasserkraftanlagen tätig ist. Das Unternehmen entwickelt ebenfalls innovative Projekte und hat sich mit EolMed und Hyd’Occ als Pionier im Bereich schwimmender Wind-auf-See bzw. grüner Wasserstoffprojekte positioniert. Qair ist auf den vier Kontinenten Europa, Lateinamerika, Afrika und Asien in insgesamt 16 Ländern vertreten.

Die Green City-Gruppe, ein Anbieter für Entwicklung, Bau, Finanzierung und Betrieb von Erneuerbaren-Energien-Anlagen in Europa war im Herbst 2021 in finanzielle Schwierigkeiten geraten und hatte im Januar 2022 einen Insolvenzantrag wegen drohender Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung gestellt. Als Insolvenzverwalter bestellte das zuständige Amtsgericht München Herrn Rechtsanwalt Axel W. Bierbach von der Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach & Kollegen (München). Insolvenzverwalter Bierbach leitete einen breit angelegten, internationalen strukturierten Investorenprozess ein.

Nach einer Auswahl aus 200 internationalen Interessenten und intensiven geführten Verhandlungen mit mehreren Bietern entschied sich der Gläubigerausschuss für die Annahme des Angebots der französischen Qair-Gruppe mit dem zukunftsweisendsten Fortführungskonzept sowie der besten Lösungsqualität für Gläubiger und Belegschaft.

Die wesentlichen Vermögenswerte des Projektentwicklungsbereiches der Green City AG übernimmt Qair im Wege sogenannter „Asset Deals“ (Übertragende Sanierung). Darüber hinaus gehen die dem Unternehmensbereich zuzurechnenden nichtinsolventen Projektgesellschaften sowie die in- und ausländischen operativen Tochtergesellschaften (u.a. Green City Italia Srl, Green City France S.A.R.L, Green City Operations & Management GmbH) im Wege von sogenannten „Share Deals“ an den Erwerber über.

Berater Qair: 

Anchor Rechtsanwälte:

Alexander Reus, Federführung
Dr. Christof Schiller, Insolvenzrecht
Johannes Chrocziel, Insolvenzrecht und Finanzierung 
Georg von Oldenburg, Insolvenzrecht und Finanzierung
Markus Koch, Arbeitsrecht

Anchor ist ein Hybrid aus Anwaltskanzlei und Unternehmensberatung. Mit 13 Standorten und rund 150 Mitarbeitern in den Bereichen Insolvenz und Sanierung gehört die Kanzlei deutschlandweit zu den großen Restrukturierungseinheiten. Anchor hat zahlreiche größere Unternehmen in und außerhalb der Insolvenz begleitet und saniert. Die Rechtsanwälte von Anchor werden regelmäßig als Insolvenzverwalter, Sachwalter oder als Sanierungsgeschäftsführer in Insolvenz-, Eigenverwaltungs- und Schutzschirmverfahren vorgeschlagen und bestellt. Anchor Management ist für seine betriebswirtschaftliche Restrukturierungsberatung und sein Interim Management bekannt. In Beratungsmandaten verbindet Anchor rechtliche Kompetenz mit betriebswirtschaftlichem Know-how.

Ligthhouse Legal:

Dr. Michael Burg (Federführung, Corporate/M&A), 
Henrike Bauschmann (Corporate/M&A, Project Finance), 
Maren Beneke (Corporate, Commercial)

Rosin Büdenbender:

Dr. Thomas Brunn (Projektverträge), 
Jana Michaelis, 
Christina Will, 
Janna Vöcking, 
Tobias Dingerdißen (Energierecht), 
Dr. Karsten Dienes und 
Friederike Beck-Broichsitter (Öffentliches Recht, Genehmigungen)

PwC Tax:

Martin Dippel-Nissen, 
Markus Hüllmann

Pressekontakt:

Julia Range
Rechtsanwältin, Leiterin Marketing und Kommunikation

Tel.:      +49 (0)211 136534-0
Fax:      +49 (0)211 136534-29
E-Mail:  julia.range@anchor.eu

www.anchor.eu

Pressemitteilung.pdf

03.06.2022